Telefonsex Weblogs

Die Weblogs haben sich zu einem Medium entwickelt, das auch vor Telefonsex nicht halt gamacht hat. Mittlerweile tummeln sich diverse Telefonsex Weblogs im Internet und hier möchten wir auf einige erwähnenswerte "Telefonsex Blogs" hinweisen.

______________________________________________________________________________________

______________________________________________________________________________________
1a-Telefonsex Blog

1A Telefonsex Blog

Im Weblog von 1A-Telefonsex werden News und Informationen zur Webseite des Anbieters 1A-Telefonsex publiziert . [ LINK ]

______________________________________________________________________________________

So werden die erstaunlichsten Anwendungen mit Hilfe der Online-Welt abgelöst .Schauen wir einmal auf den guten alten Telefonsex, der früher normal über das Haustelefon geführt wurde. Die Benutzer konnten in Pornoheften oder den Telefonfick-Werbespots ein Telefonsexgirl des Geschmackes wählen und sich per Telefon sexuell Befriedigen zu lassen. Eine Menge neuer Funktionen bereitet einem die Online-Welt, indem es möglich ist die Telephonsex-Dame live über das Internet anzugucken. Also ist schonmal kein Nepp möglich, da man kein Geheimnis daraus macht, das viele der Telefonerotik-Anbieterinnen maskuliner Natur sind, der Anteil wird dabei auf ein Drittel vermutet.Das ist also mittels Webcam nicht mehr möglich und man sieht Live und in Farbe, wie sich das Telefonsexgirl in Dessous präsentiert und mit vielerlei Sexspielzeug stimulierende Spiele zeigt.Doch es geht noch sehr viel weiter, denn die Telefonsex-Frauen (so die Bezeichnung) können daheim kleine Pornos zum downloaden ( meist sehr kurze Pornofilme ) uploaden und auch das ansehen von Bildergalerien,zum anheizen sind möglich.Solche Vibratoren lassen sich an den Computer der Telefonerotik-Dame anschliessen und der Besucher ist in der Lage die Vibrationsintensität dieser Vibratoren-Art mit einem auf der Website dargestelltem Schieberegler zu regulieren.Damit nimmt er dann direkt Kontrolle auf die Erregung des Webcamgirls.Konsequenterweise ist es auch möglich einen Live Striptease vorstrippen zu lassen und es werden auch Oral-Sex und Analsex simuliert.Die Teilweise bis zu 200 Damen und Herren bietet auch Bizarres, das schliesst sogenannte Telefonsex Fetischangebote ein, auf denen dann alte Weiber , Natursekt-Vorführungen , Bondage / BDSM -Sessions oder Elektrosex dargestellt wird.Herren mit Partnerin sollten aufpassen, denn diese Vorführungen werden von der Ehefrau in fast jedem Fall als ein Seitensprung gewertet, allerdings ist diese Praktik des Seitensprunges auch viel risikoloser als ein "richtiger" Seitensprung..Tunlichst sollte man auch alle Spuren beseitigen, wenn man(n) einer Dame mit einem Korsett bekleidet bei einer Spanking Darstellung zuschaut.Neu sind übrigends die Darstellungen von Telefonsex Dominas die nun auch Erziehung per Mobiltelefon anbieten.Wer noch nie Telefonerotik gemacht hat, kann bei einigen Anbietern Telefonerotik kostenlos testen und es gibt auch schon Angebote die unter den üblichen 1,99 euro liegen.Vorzugsweise sollte man eine schnelle Internetverbindung benutzen, je zügiger dieser ist umso grosser und detaillierter ist die Darstellung des Webcamsex.Der Punkt ist : Soviele grosse Titten habt Ihr im Leben nicht gesehen

Telefonsex mit Webcam Telefonsex News Telefonsex Toplisten
Telefonsex ohne Webcam Telefonsex Portale Telefonsex Partnerprogramme
Telefonsex Foren Private Telefonsex Seiten Telefonsex Verzeichnisse
Telefonsex Jobs Telefonsex Weblogs Telefonsex - Sonstiges